Wer den Adrenalinkick sucht, ist am Tag der Wirtschaft am 9. September 2017 im Eichwasen richtig. Die Kletterabteilung und die Jugendgruppe vom Deutschen Alpenverein Schwabach e. V. unterstützen die Veranstaltung im Rahmen der 900-Jahr-Feier und warten in über 30 Metern Höhe auf dem Hochhaus der GEWOBAU Schwabach in der Wilhelm-Albrecht-Straße 32 auf Mutige, die sich von ganz oben nach ganz unten abseilen lassen.

Hochhaus

Foto: Der Alpenverein Schwabach lädt am 9. September zur Abseilaktion von diesem Hochhaus im Eichwasen ein.

Von circa 14:45 bis 18:15 Uhr stehen die Vereinsmitglieder bereit - alle Teilnehmer werden natürlich wie bereits vom Kirchturmabseilen bekannt ausführlich vorbereitet, fachlich korrekt in den Klettergurt eingebunden und über die einzuhaltenden Sicherheitsmaßnahmen aufgeklärt.

Logo DAV

Sicherheit ist das A und O

Damit auch nichts passieren kann, lässt die GEWOBAU für die Aktion extra einen Stahlträger anbringen, an dem das Seil befestigt werden kann. Außerdem ist die Zahl der Plätze begrenzt, damit es auf dem Hochhausdach nicht zu voll wird. Interessierte können sich ab sofort per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden - das Mindestalter liegt übrigens bei 14 Jahren. Wichtig: Wer nicht volljährig ist, braucht eine schriftliche Einwilligung der Eltern. Grundsätzlich erfolgt die Teilnahme auf eigenes Risiko.

Spendenspektakel in luftiger Höhe

Auch wer sich nicht abseilen lassen will, sollte sich die Hochhausaktion der GEWOBAU, die Bestandteil vom Spendenspektakel ist und damit einem guten Zweck dient, nicht entgehen lassen. Auf dem Dach, auf das die Besucher aus Sicherheitsgründen nur gruppenweise gelassen werden, erwartet die Besucher eine grandiose Aussicht. Um diese festzuhalten, steht dort eine Fotobox bereit; hier können Erinnerungsbilder (auch mit lustigen Requisiten) geschossen werden. Zur Erinnerung an einen schönen Tag in luftiger Höhe lädt die GEWOBAU außerdem dazu ein, gemeinsam mit Stiften und Farben ein Gipfelkreuz zu bemalen, das später in der Konrad-Adenauer-Straße einen Ehrenplatz finden soll. Zu einer kurzen Pause laden zudem hübsche Sitzsäcke ein. Aber auch unten ist was los: So wartet auf die kleinen Besucher eine Station vom mobilen Erfahrungsfeld der Sinne aus Nürnberg.

Alle Infos zum Spenden-Spektakel unter www.spenden-spektakel.de.

Spendenspektakel 2017

Anlässlich des Tags der Wirtschaft laden Stadtwerke, Stadtkrankenhaus, Gewobau und Schwung gemeinsam zum Spendenspektakel ein. Neben dem Spendenschwimmen gehören Segway-Parcours und das Bustauziehen in Kooperation mit dem DJK Schwabach zum Programm. Bei der GEWOBAU darf man auf ein Hochhausdach steigen, für ganz Mutige ist eine Abseilaktion geplant. Das SCHWUNG wartet mit einem Überschlagsimulator auf. Im Stadtkrankenhaus können die Besucher das 20 Meter lange Darmmodell der Felix-Burda-Stiftung begehen. Der Erlös geht je zur Hälfte an das Frauenhaus Anna Wolf in Schwabach und das Spielmobil vom Stadtjugendring in Schwabach. Alle Infos: www.spenden-spektakel.de

Das Spendenspektakel wird unterstützt von:

Schwimmverein Schwabach e. V.
Wasserwacht Ortsgruppe Schwabach
THW Ortsverband Treuchtlingen
Memmert GmbH + Co. KG
Sparkasse Mittelfranken-Süd
REAL Markt Schwabach
RibWich Food-Trucks GmbH
EDEKA Krawczyk Schwabach
PIWE Pieldner Werbung
Schmidthammer Elektrokohle GmbH
PeKoNa Immobilien e. K.
Privilegierte Feuerschützengesellschaft Schwabach
Marianne Lachmann

Werbung

Öffnungszeiten

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag  
Freitag

8:00 – 16:30 Uhr
8:00 – 16:30 Uhr
8:00 – 18.00 Uhr
8:00 – 16:30 Uhr
8:00 – 13:00 Uhr

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen auch außerhalb dieser Zeiten einen persönlichen Termin. Sie erreichen uns auch mit den Buslinien 662, 664 und 669

Unsere Partner

Webcam

webcam
Schwabach: Blick nach Süden