Azubis Autos Web

Bis 2020 sollen laut Bundesregierung eine Million Elektrofahrzeuge in Deutschland unterwegs sein; bis 2030 sogar sechs Millionen. Es sind noch viele Schritte zu gehen, um dieses Ziel zu erreichen – Schritte, wie sie die GEWOBAU in Schwabach tut, indem sie ihren Fuhrpark nach und nach auf Elektrofahrzeuge umstellt.

Foto: Die Azubis Lisa Hertrich, Laura Büttl, Romina Burkhardt, Nicolas Citak, Wladimir Gärtner und Thorsten Müller (v. l.) starten bei der GEWOBAU durch – voll elektrisch. Der Elektrofuhrpark hat sich in 2017 verdoppelt.

„Unsere Twizys gehören längst zum Stadtbild“, so Geschäftsführer Harald Bergmann. „Seit diesem Sommer haben wir zusätzlich zwei Renault Zoé angeschafft und eine Ladestation eingerichtet, sodass wir unsere Dienstfahrten ausschließlich elektrisch abwickeln. In Sachen Fahrzeuge für unsere Hausmeister, die auch größere Dinge transportieren müssen, sind wir noch auf der Suche nach geeigneten Fahrzeugen.“

Azubis sind begeistert

Bei der GEWOBAU kommen jeden Monat mehrere hundert Kilometer zusammen; für Fahrten zu  den Baustellen oder Terminen mit Architekten, Behörden oder Mietern. Dank des elektrischen Antriebs sparen die GEWOBAU-Mitarbeiter so eine ganze Menge  an umweltschädlichen Emissionen. Und der Fahrspaß kommt auch nicht zu kurz. „Gerade unsere Auszubildenden sind begeistert von unseren E-Flitzern. Elektromobilität wird für sie mehr und mehr zur Selbstverständlichkeit“, so Bergmann weiter.

Werbung

Öffnungszeiten

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag  
Freitag

8:00 – 16:30 Uhr
8:00 – 16:30 Uhr
8:00 – 18.00 Uhr
8:00 – 16:30 Uhr
8:00 – 13:00 Uhr

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen auch außerhalb dieser Zeiten einen persönlichen Termin. Sie erreichen uns auch mit den Buslinien 662, 664 und 669

Unsere Partner

Webcam

webcam
Schwabach: Blick nach Süden