Mieterstrom Blog 1

Beim Bauen geht es heute nicht mehr nur um Formen, Materialien und Funktionen. Bauherren müssen neben wirtschaftlichen Aspekten ebenso auf energetische und ökologische Maßnahmen achten, um die Energiekosten des Hauses gering zu halten.

Im Bild v. l.: Clemens Bloß und Martin Schwab (beide Stadtwerke Schwabach), Dr. Anja Ellrich, Harald Bergmann (GEWOBAU) und Bernd-Dieter Jesinghausen

Eine Lösung sind sogenannte Mieterstrom-Projekte. Dahinter verbirgt sich eine wirtschaftlich und ökologisch attraktive Möglichkeit für Hausverwaltungen, Wohnungsbaugenossenschaften, aber auch Hauseigentümer, bei der Energieversorgung für ihre Mieter Geld zu sparen. Das Prinzip: Vor Ort wird eine Anlage installiert; für die Stromlieferung und -abrechnung sorgen die Stadtwerke. In Schwabach kooperiert die GEWOBAU bereits seit Längerem mit den Stadtwerken Schwabach. So wurde im Wohnquartier in der Fürther Straße 2017 eine BHKW-Anlage eingebaut, welche die Mieter mit Wärme und Strom versorgt. Jetzt sind zwei weitere Mieterstrom-Projekte hinzugekommen. Den von der Familie Jesinghausen in der Konrad-Adenauer-Straße ermöglichten Neubau ziert eine Photovoltaik-Anlage. Auch das angedockte Bestandsgebäude, das gerade um ein Stockwerk erweitert wird, ist mit Modulen ausgestattet worden. „Wir tragen gerne zu einem nachhaltigen Energiekonzept bei und freuen uns, dass die Mieter in unserem Haus davon wirtschaftlich profitieren“, so Bernd-Dieter Jesinghausen, der in Begleitung seiner Tochter Dr. Anja Ellrich zur Besichtigung gekommen war. Und GEWOBAU-Geschäftsführer Harald Bergmann ergänzt: „Die Zusammenarbeit mit den Stadtwerken hat schon bei dem ersten Projekt gut funktioniert. Selbstverständlich werden wir Mieterstromkonzepte auch bei künftigen Bauvorhaben berücksichtigen.“

Günstiger Strom-Tarif

Die beiden Anlagen in der Konrad-Adenauer-Straße können die 40 Wohnungen mit Sonnenstrom versorgen. Was zu viel ist, geht ins Netz – und wenn die Sonne nicht scheint, werden die Mieter von den Stadtwerken zu denselben Konditionen mit Ökostrom beliefert. Mieterstrom Natur ist der günstigste Strom-Eintarif der Stadtwerke. Im Vergleich zum Tarif „Schwabach Privat“ können bei einem durchschnittlichen Verbrauch etwa 89 Euro brutto und im Vergleich zum Grundversorgungstarif sogar bis zu 143 Euro pro Jahr eingespart werden. Für Infos zu stehen bei den Stadtwerken Schwabach Clemens Bloß (Tel. 09122 936-236) und Martin Schwab (Tel. 09122 936-190) gerne zur Verfügung.

Mieterstrom Blog 2

Die PV-Anlage auf dem Neubau der Familie Jesinghausen hat eine Leistung von 22,41 kWp und erzeigt rund 21.000 kWh Strom im Jahr. Auf dem angedockten Gebäude schaffen die Module bei einer Leistung von rund 44,28 kWp eine Stromerzeugung von circa 42.000 kWh im Jahr. Die Stadtwerke rechnen damit, dass der Strombedarf vor Ort durch die Anlagen zu rund 41 Prozent abgedeckt wird – und außerdem mit einer CO2-Einsparung von rund 52.500 Kilogramm im Jahr.

Werbung

Öffnungszeiten

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag  
Freitag

8:00 – 16:30 Uhr
8:00 – 16:30 Uhr
8:00 – 18.00 Uhr
8:00 – 16:30 Uhr
8:00 – 13:00 Uhr

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen auch außerhalb dieser Zeiten einen persönlichen Termin. Sie erreichen uns auch mit den Buslinien 662, 664 und 669

Unsere Partner

Webcam

webcam
Schwabach: Blick nach Süden